kirche0338

Lithografie: Bernd Gork

Nun erhältlich ist unser lang schon vorbereitetes Heft mit den Geschichten zu unserer Peter-Paul-Kirche. Was lange währt wird gut!

Als wir 2008 das Jubiläum der 50-jährigen Wiedereinweihung feierten, baten wir um Erinnerungen, Geschichten, Fotos.

Das Heft vereint das ganze zu einem lesenswerten Mosaik, das ein Stück Kirchengeschichte zeigt und für dunkle Herbsttage oder als ein Geschenk bestens geeignet ist.

Es ist für 5 € im Kirchenbüro erhältlich.

Erhebung der Kirchensteuer auf Kapitalerträge wird automatisiert

Das Verfahren zur Erhebung der Kirchensteuer auf Kapitalerträge wird ab 2015 für alle Beteiligten wesentlich vereinfacht und automatisiert.
Die zum Abzug der  Kirchensteuer  verpflichteten Banken erhalten dann vom  Bundeszentralamt  für  Steuern  die  Religionszugehörigkeit  der Steuerpflichtigen auf elektronischem Wege verschlüsselt mitgeteilt.

Vorstellung der evangelisch-lutherischen Gemeinde dieser Stadt

Bis zum Ende des ersten Weltkriegs war das heutige ukrainische Lwiw als Lemberg bekannt und die Hauptstadt des Königreichs Galizien und Ladomerien unter Herrschaft der Habsburger k.u. k.Monarchie. 
Bis zum deutschen Überfall auf die Sowjetunium im zweiten Weltkrieg und der damit unmittelbar einsetzenden systematischen Vernichtung der jüdischen Bevölkerung lebten in der zwischen den Weltkriegen wieder polnischen Stadt Lwow etwa 130.000 Juden, kaum einer von ihnen hat den Holocaust überlebt.

Von Gymnasialprofessor Dr. Ernst Mucke (Arnošt Muka, 1854 – 1932)

Er schreibt 1884 im Ĉasopis Maćicy Serbskeje, der Zeitschrift der wissenschaftlichen Vereinigung Maćica Serbska (Anm.: Leseprobe) :

"Die Senftenberger Kirchgemeinde, in der die Reformation im Jahre 1539 vom sächsischen Herzog Georg eingeführt wurde, ist noch völlig wendisch, obwohl dort seit 1878 kein wendischer Pfarrer mehr ist.
Noch 1864 waren drei wendische Geistliche in Senftenberg, nämlich der Oberpfarrer Libuń  (geboren in Sora/Zdźar bei Großpostwitz / Budestecy, gest. 1867), Archidiakonus Kózlik (Johann Kosling, geboren 1906 in Geierswalde/Lejno bei Hoyerswerda/Wojerecy, ins Amt berufen 1835, in den Ruhestand gegangen am 1. Januar 1878), und der Diakonus Ńimjenc  (ein gebürtiger Deutscher aus Drebkau, der wendisch erlernte, gest. 1865)."

Sehen Sie sich den vollständigen Bericht an ( PDF-Datei ).

s4200017

In unserem Kirchenbüro und bei Ringfoto Koar in der Kreuzstraße liegen Mappen mit vielen Luftbildern von Senftenberg aus. Diese können Sie käuflich erwerben: Eine Postkarte kostet 50 Cent, ein Din A 4 Poster 10 €. Die Poster können direkt im Kirchenbüro erworben werden, von den kleinen Bildern können weitere Poster oder kleine Fotos im Geschäft bestellt werden - einfach die Nummer merken und bestellen.
Und Sie haben ein tolles Bild aus ihrer Stadt mit interessantem Blick auf Ihr Haus - das ist auch eine tolle Geschenkidee für alle Senftenberger!
Desweiteren gibt es
zwei neue Postkarten mit unserer Kirche als Motiv für 50 Cent.

Die Erlöse aus dem Verkauf sind bestimmt für die Innensanierung unserer Peter-Paul-Kirche.
Wir bedanken uns auch auf diesem Weg bei Frau Koar, dass sie diese Spendenaktion ermöglicht!