Im 1. Obergeschoss des Kirchturms der Peter-Paul-Kirche befindet sich die große Orgel mit 3 Manualen und Pedal, die 1960 von der Firma Eule in Bautzen neu errichtet wurde. In dieser sogenannten „Nachkriegszeit“ wurden auch immer wieder übrig gebliebene Teile, wie Pfeifen und Holzbauteile aus im Krieg zerstörten oder unspielbar gewordenen Orgeln in sogenannten Orgelneubauten verwandt.
Die Kirchengemeinde hat mit dieser Orgel ein Instrument bauen lassen, das auch für Orgelsolokonzerte gut geeignet ist. Problematisch war und ist der Standort direkt im Turm. Die Turmdecke der 1. Etage schließt wie ein zweites Gehäuse das Instrument nach oben ab. Die in den Kirchenraum hinein gebaute kleine Chorempore mit dem Rückpositiv schafft räumlich den Zusammenhang zum Kirchenschiff.
In diesem heißen Sommer 2018 haben Holz-und Lederteile der Orgel der starken Hitze und Trockenheit nicht stand gehalten.

Es entstanden Risse in den Windladen, den Pfeifenstöcken und Verbiegungen der Hölzer, so dass durch die Tonkanzellen der Wind nicht mehr vollständig in die Pfeifen führt. Durch diese verschwindenden Winde verändert sich die Tonhöhe einzelner Töne und es entstehen Verstimmungen in den Registern selbst und untereinander.
Damit ist die Orgel derzeit als Konzertsoloinstrument nicht nutzbar. So wurde das geplante Konzert am 31.10. mit Matthias Eisenberg und Joachim Schäfer verschoben.

Eine umfangreiche Reparatur ist nötig geworden und damit ist unsere Orgel eine von vielen Orgeln, die in diesem Sommer nachhaltigen Schaden genommen haben. Natürlich muss geprüft werden, was unternommen werden kann um solchen Hitzeschäden vorzubeugen.
Das kleine Orgelpositiv im Altarraum ist 2012 im Zuge der Renovierung der Kirche ebenfalls saniert und mit einem Elektromotor ausgestattet worden. Es wird in den kommenden Monaten genutzt werden.
Ebenso werden Registerkombinationen der großen Orgel zum Begleiten des Gemeindegesangs weiterhin erklingen. Wir hoffen die Organisation und Finanzierung einer Reparatur lässt sich zeitnah umsetzen.
Die kleinen Orgelmusiken im Advent werden als kleine Adventsmusiken zu Gunsten der Reparatur der Eule–Orgel am 30.11., am 7. 12. und am 14.12. jeweils um 18.15 Uhr stattfinden und wie wir hoffen die Herzen der Zuhörer erfreuen.